Training mit Friederike Uhlig am 06.11.2016

Reitkurs mit Friederike Uhlig,                                                                   Groß Kröbitz am 06.11.2016

Geraderichten

Bent schreibt: “Das Geraderichten durch Biegen hat den größten gymnastischen Effekt auf ihr Pferd und ist somit am zweckmäßigsten für seine Ausbildung. Außerdem lernt ihr Pferd das Heranholen des inneren Hinterbeins durch den inneren Schenkel und das Heranholen der inneren Hüfte durch den inneren Schenkel und das Heranholen der inneren Hüfte durch den inneren Sitz“.

iris-und-tini_6-11-2016_2

Zunächst haben unsere Pferd durch das Schulterherein gelernt den inneren Hinterfuß und durch das Krupperherein den äußeren Hinterfuß zum Schwerpunkt treten zulassen. Für das Erlernen dieser Lektion ist Biegung und Stellung nötig. Ein Überbiegen führt mitunter zum Ausbrechen der äußeren Schulter und das Pferd nimmt kein Last mit dem Hinterbein auf. Es kann sich so der „Arbeit“ entziehen und der gymnastische Effekt der Seitengänge ist futsch.

Abhilfe bietet das Geraderichten. Das war am heutigen Tag unser Thema. Mehr geradegerichtete Handarbeit und die Umsetzung im Sattel. Tini hat bereits gelernt, dass der innere Schenkel am Gurt das innere Hinterbein vortreibt.Zunächst blieb die äußere Hand am Hals stehen und führt den Hals gerade bzw. begrenzt die Biegung. Der verwahrende äußere Schenkel hilft mir dabei und führt das Pferd auf der zu reitenden Linie. Mein innerer Schenkel sorgt für den Vorwärtsimpuls des inneren Hinterbeines.

Auf diese Art geraderichtende Arbeit erzeugt Stellung und Biegung ohne dass man den inneren Zügel annehmen muss. Ob der Schädel sich richtig stellt und nicht verwirft erkenne ich am inneren Ohr. Das sollte nun tiefer als das äußere sein.

Anfang kann ich die neue Aufgabe des äußeren Zügel, bzw. die Korrektur der Biegung und das Ausfallen des äußeren Vorderbeins durch das Anlegen den äußeren Schenkels am Gurt unterstützen. Der „neue“ äußere Schenkel führte zunächst zu mehr Vorwärts aber durch entspanntes Ausatmen konnte dieses „Missverständnis“ schnell geklärt werden. Diese „Unterstützung“ sollte jedoch eine Ausnahme sein und kann auch von der Gerte der Schulter übernommen werden.

carolin-und-junioriris-und-tini_6-11-2016

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.